Unterstützer für Hilfsflüge gesucht

Dass auch die Allgemeine Luftfahrt einen wertvollen Beitrag zur Bekämpfung der Corona-Pandemie leisten kann, ist vielen Pilotinnen und Piloten vielleicht gar nicht bewusst. Die AOPA Germany hat dazu einen Aufruf veröffentlicht, dem wir uns gerne anschließen:
„Unterstützer für Hilfsflüge gesucht“ weiterlesen

PPR-Regelung bis 19. April

Dass das neuartige Corona-Virus unser gesamtes Leben radikal auf den Kopf gestellt hat und in vielen Lebensbereichen beträchtliche Einschränkungen zur Folge hat, bedarf an dieser Stelle keine besondere Erwähnung.
Die Fliegerei ist davon ebenfalls nicht verschont geblieben. Das gilt seit heute, 30. März, auch für unseren Platz: Starts und Landungen in EDXQ sind nur nach vorheriger Anmeldung möglich (PPR). Diese Regelung gilt vorerst bis einschließlich Sonntag, 19. April. PPR-Anfragen sind telefonisch (01520-8967487) oder über die Homepage möglich.

Am Platz ansässige Piloten, die eine Vereinbarung zum „Fliegen ohne Flugleiter“ (FoF) abgeschlossen haben, können weiterhin während der Betriebszeiten (06:00 bis 22:00 Uhr Ortszeit) starten und landen. Voraussetzungen sind wie bekannt die Anwesenheit einer sachkundigen Person vor Ort und die zeitnahe Abgabe der Start- bzw. Landemeldung.

Längere Fristen für Lizenzen

Nach dem LBA haben nun auch die Landesluftfahrtbehörden Fristverlängerungen bekannt gegeben, von denen Inhaber von PPL, LAPL und SPL sowie Luftsportgeräteführer und Fallschirmspringer profitieren. Weitere Informationen gibt es hier auf der Aerokurier-Homepage. Die für Niedersachsen gültige Allgemeinverfügung stellen wir zudem als PDF-Dokument zum Download bereit.
Foto: Aerokurier

Zehn Tipps zum Funken

Beim Sprechfunk an kleinen Flugplätzen gibt es keine Anweisungen von Fluglotsen. Jeder Pilot ist selbst für die Kommunikation mit anderen Flugzeugen am Platz und dem Flugleiter am Boden verantwortlich. Das Fliegermagazin hat hier einige wichtige Praxistipps zum Flugfunk zusammengestellt.
Foto: Christof Brenner, Fliegermagazin

Wie soll das Kind denn heißen?

Unser Flugplatz-Bistro wird in den kommenden Monaten von Grund auf umgebaut und modernisiert. Auch wenn wir uns in den zurückliegenden Jahren an die Bezeichnung „Follow-me“ gewöhnt haben, möchten wir doch zur Neueröffnung (nein, einen Termin können wir an dieser Stelle noch NICHT nennen!) mit einem neuen Namen an den Start gehen. „Wie soll das Kind denn heißen?“ weiterlesen

Sicherheitstraining für Mitflieger

„The same procedure as every year“: Vom 27. bis 30. August 2020 findet auf dem Flugplatz Juist wieder ein Motorflug-Sicherheitstraining für mitfliegende Nicht-Piloten statt. Dieser sogenannte „Pinch Hitter Course“ hat das Ziel, den Mitfliegern theoretische und praktische Kenntnisse zu vermitteln und sie in einem Notfall in die Lage zu versetzen, die Führung des Luftfahrzeuges zu übernehmen. Informationen erteilt Stefan Ganse unter der Telefonnummer +49-441-96968808 bzw. per Mail an stefan.ganse@t-online.de.

Weiterführende Informationen hier als PDF zum Download:

PPR über die Feiertage

A message from the airfield that never sleeps:
Manchmal schlafen wir halt doch, jedenfalls so ähnlich. Vom 24. bis 26. Dezember sowie am 31. Dezember (ab Mittag) und am 1. Januar ruhen wir uns aus. PPR-Flugbetrieb ist allerdings auch an diesen Tagen möglich, mit Anmeldung (idealerweise bereits am Vortag) unter der Telefonnummer 01520 8967487.